Pyrgos House – Kythira Greece

Aus dem Blog

Feigen

Im Monat September reifen die Feigen. Wenn Sie auf Kythira sind, pflücken Sie eine Frucht vom Baum und geniessen Sie den einmaligen Geschmack: eine überraschende Kombination von weicher Schale und knackigen süssen Samenkörnern im Innern. Die Feige ist nahrhaft und gesund. In Griechenland ist diese Frucht das Symbol für Wohlstand, Fruchtbarkeit, Wissen und Einigkeit.
Im antiken Athen war die Feige nach der Olive und der Traube die wichtigste Frucht. Dazumals stand ihr Export unter strenger staatlicher Kontrolle und die erhobene Steuer sorgte für einen erheblichen Zustupf in die Staatskasse.
Die frische Feige ist verderblich und sollte innert zwei Tagen gegessen werden. Wie in früheren Zeiten werden die Feigen auch heute noch an der Sonne getrocknet, um sie dann bis in die Wintermonate aufzubewahren. Nehmen Sie die Chance wahr und kosten Sie sowohl die frische als auch die getrocknete Feige, zum Beispiel auf dem Sonntagmorgenmarkt in Potamos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 1 =