Pyrgos House – Kythira Greece

Aus dem Blog

Too beautiful to describe…

In den letzten Tagen machte ich zwei Wanderungen aus dem Büchlein ‘Kythira zu Fuss entdecken’ um zu kontrollieren, ob für die neue Ausgabe 2015 etwas geändert werden muss: die Wanderung durch die bewaldeten Hügel um Karavas und die Rundwanderung ab dem Kloster Panagia Orphani, nahe Mylopotamos. Auf beiden Touren habe ich wieder neue Wege entdeckt, wodurch die Wanderungen noch schöner werden. Stellen Sie sich einmal vor: Sie begegnen niemandem, Sie riechen den Frühling, der Ginster steht schon in Blüte, der wilde Lavendel spriesst … Es ist ein wahrer Genuss, bei einer der vielen Ruinen zu sitzen und über die wunderschöne Hügellanschaft zu blicken. Ich konnte nicht genug davon kriegen. Das vorhergesagte schlechte Wetter schien so weit weg … und doch: das Quecksilber fällt übermorgen bis auf den Gefrierpunkt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =